Warenkorb

Produkte

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Elektron Digitone - Das Videotraining

Kurzübersicht

Für schnelle und gelungenen Ergebnissen mit dem Digitone!

Verfügbarkeit: Auf Lager

34,90 €

29,90 €

Inkl. MwSt.

34,90 €

29,90 €

Inkl. MwSt.
 

Elektron Digitone Videotraining – Grundlagen und Praxis

• Das Videotraining zum Elektron Digitone
• Umfassende Praxisbeispiele
• Wertvolle Tipps & Tricks für Studio und Bühne
• Für Einsteiger und Fortgeschrittene

So kommt ihr schnell und mühelos zu gelungenen Ergebnissen mit dem Elektron Digitone!

Mit diesem Videolernkurs von Autor Kai Chonishvili gelingt euch der mühelose und fundierte Einstieg in die Welt des Elektron Digitone. Nach einer kompakten Einführung in die FM-Synthese zeigt euch Kai Chonishvili Schritt für Schritt, wie ihr den Digitone optimal für eure eigenen Performances nutzt.

Es werden alle relevanten Parameter für die Klangerzeugung, die Organisation und das Performen vorgestellt. Dabei ist dieser Kurs nicht einfach ein Abriss des Handbuchs, sondern ein ausführlicher „Hands On“ Workshop für Macher! In den zahlreichen Praxisbeispielen werden daher auch viele Sounds programmiert (Drum-Beats, Basslines, Chords, verfrickelte Kickdrums etc.) – ideal zum Zuschauen, mitmachen und lernen!

Der durchdachte Aufbau des Videotrainings mit anschaulichen Praxisbeispielen ermöglicht Anfängern und Fortgeschrittenen einen fundierten Einstieg mit hohem Spaßfaktor in die Welt des Elektron Digitone.


Aus dem Inhalt:
• Einführung in die FM-Synthese
• Digitone Hardware – Anschlüsse und Überblick
• Umfassende Beispiele zum Sounddesign
• Das Filter
• Modulationsquellen und Ziele
• Effekte
• Arpeggiator
• Polyphone Einstellungen
• Unison und Layer
• Soundsettings und expressives Spielen
• Sequencer-Tricks
• Soundbrowser und Soundmanager
• Projekt- und Pattern-Verwaltung
• Viele Tipps & Tricks aus der Praxis

Geeignet für Anwender von:
• Elektron Digitone

Das bietet Ihnen dieser Lernkurs für PC, Mac und Tablets:
• Ca. 4 Stunden Tutorial-Videos
• Integrierte Lektionsbeschreibungen
• Setzen von eigenen Lesezeichen
• Suchfunktion zum schnellen Auffinden gewünschter Themenbereiche
• Videos mit iPad und anderen Tablets kompatibel
• Lektionsbeschreibung als PDF zum Ausdrucken

Systemvoraussetzungen:
• Windows PC ab 1,6 GHz, min. 512 MB Speicher
• Mac ab OS 10.6.x, min. 512 MB Speicher
• 1920 x 1080 Bildschirmauflösung
• Soundkarte

Autor Kai Chonishvili
Sprache Deutsch
Laufzeit 4 Stunden
Kompatibilität Android, iPad, Mac, PC
ISBN Nein
Download Größe 2,6 GB
  1. Aus der Sicht eines Newbees - hervorragend Review by Marc
    Lernerfolg
    Autor
    Preis / Leistung

    Habe soeben den Kurs durchlaufen (ging flüssig von der Hand).

    Kann allgemein sagen, dass ich den Kurs als sehr gut erachtete und ihn entsprechend weiter empfehle.
    Der Autor erklärt es flüssig und fluffig, sehr angenehm!

    Zu mir, weil ich aus dieser Perspektive die Bewertung schreibe: Absoluter Anfänger was elektron, elektronische Musik machen und Synthies im allgemeinen betrifft.
    Keinerlei Vorkentnisse gehabt (außer mir paar Tutorials bei youtube angesehen und ebbes vorher mit der digitone gespielt).

    (Veröffentlicht am 11.09.2018)


Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Kapitel- und Lektionsübersicht:

Kapitel – Einführung und Grundlagen Dieses Kapitel beschäftigt sich mit den Grundlagen der FM-Synthese im Allgemeinen und den speziellen Merkmalen des Digitone.
Gesamtspieldauer: 25:14

Titel Dauer Preis
Autor Kai Chonishvili stellt sich und seinen Kurs vor.
01:49
In dieser Lektion zeigt der Autor am Beispiel des FM8 von Native Instrument, wie die FM-Synthese funktioniert und welche Stellschrauben für das Sounddesign wichtig sind. Zudem geht es auch um die essenziellen FM-Merkmale des Digitone, um diesen gegenüber anderen FM-Synthesizern abgrenzen zu können.
17:35
Für einen ersten Überblick über den Synthesizer stellt der Autor die Hardware-Oberfläche vor und zeigt, wo das Sounddesign stattfindet, wo die Klaviatur ist, welche Anschlüsse es gibt und so weiter.
05:50

Kapitel – Schnellstart In diesem Kapitel erläutert der Autor die wichtigsten Bedienfunktionen des Digitone und gibt einen praktischen Schnellstart.
Gesamtspieldauer: 01:18:40

Titel Dauer Preis
Der Autor nutzt das Demo-Projekt für den spielerischen Einstieg und präsentiert zwei essenzielle Performance Features: Pattern Reload und Control All.
11:39
In dieser Lektion geht’s um die Basics, also wie man ein Projekt lädt und die einzelnen Synthesizer-Spuren mit Sounds bestückt. Aber auch das komfortable Navigieren im Soundbrowser steht auf dem Programm.
05:54
Nachdem die ersten Sounds geladen sind, geht es nun daran, dass erste Pattern zu kreieren und die wichtigsten Funktionen hierfür vorzustellen (Pattern-Länge, Velocity-Werte, Kopieren/Einfügen etc.).
08:50
Das eben erstellte Pattern klingt noch sehr statisch, aus diesem Grund zeigt der Autor, wie man mittels Microtiming und dem Swing-Faktor ein wenig Groove in die Sequenz bekommt.
05:09
Durch das Mikrotiming und dem Swing-Faktor aus der letzten Lektion klingt das Pattern schon etwas lebendiger. Jetzt geht es um die Änderung der Synth-Parameter pro Schritt – dies funktioniert über Parameterlocks.
11:11
In dieser Lektion zeigt der Autor, wie man Parameter-Änderungen in Echtzeit aufzeichnet und nicht wie in der vorherigen Lektion über Parameterlocks pro Schritt definiert.
05:04
Da es bisher nur um die Programmierung im Step-Sequenzer ging, zeigt der Autor nun, wie man Noten in Echtzeit anspielt und aufzeichnet – inklusive Metronom und Vorlaufzeit.
06:30
Der Digitone hat auch die Möglichkeit, die Klaviatur auf eine Skala einzugrenzen und Akkorde mit nur einem Fingerdruck abzuspielen. Wie das genau funktioniert, ist das Thema in dieser Lektion.
06:36
Für die Performance hält der Digitone sehr coole Funktionen bereit, darunter Pattern Reload und Control All. Aus diesem Grund widmet sich der Autor jetzt diesen Features.
04:17
Zusammen haben wir nun ein kleines Projekt erstellt. Wie man dieses speichert, wird in dieser Lektion behandelt.
01:40
Weil der Stoff aus Kapitel 2 ziemlich komprimiert war, gibt der Autor nun eine komplette Zusammenfassung.
11:50

Kapitel – Sounddesign Jetzt steht folgendes auf dem Programm: Sounds schrauben, FM-Synthese nutzen, Effekte anwenden, LFOs kennenlernen und und und. Alles, was man für das Sounddesign mit dem Digitone braucht, erläutert der Autor in diesem Kapitel.
Gesamtspieldauer: 01:53:27

Titel Dauer Preis
Zu Beginn des Sounddesign-Kapitels geht es um die Essenz des Digitone, der Frequenzmodulation. Im Detail: Ratio-Werte, Operatoren, Hüllkurven und die Modulation über Parameter-Locks.
12:45
Mit Hilfe der Parameter Detune, Feedback und Harmonics lassen sich die Wellenformen ändern, die Oszillatoren verstimmen etc. und dem Digitone weitere spannende Klangfarben entlocken.
11:40
Das Filter ist eines der wichtigsten Tools zur Klangformung und das Thema in dieser Lektion.
06:26
In der letzten Lektion wurde ein Bass-Sound geformt. Über die Verstärker-Sektion wird dieser Sound nun über die Amp-Hüllkurve, Send-Effekte und Distortion etc. final geformt.
03:36
Alles was man über die beiden LFOs des Digitone wissen muss, wird in dieser Lektion erläutert.
11:27
Da der LFO bei sehr hohen Geschwindigkeiten auch für Frequenzmodulation genutzt werden kann, lassen sich auch völlig schräge Töne mit dem Digitone erzeugen. Wie das genau funktioniert, erklärt der Autor in dieser Lektion.
07:48
Der Klang aus der vorherigen Lektion wurde bereits mit den Send-Effekten bestückt. Jetzt geht der Autor ins Details und erläutert die Parameter aller Effekte – Chorus, Delay, Reverb und Overdrive.
10:50
Mit dem Arpeggiator lassen sich in wenigen Schritten spannende Melodien und Arpeggios erzeugen. Welche Optionen man hat und wie sich daraus schöne Melodien kreieren lassen, sind die Themen in dieser Lektion.
08:02
Da der Digitone ein polyphoner Synthesizer ist, wundert es nicht, dass man die Polyphonie auch unterschiedlich einstellen kann.
05:19
In dieser Lektion zeigt der Autor, wie man mittels Unison ultrafette Sounds erstellen kann. In der zweiten Lektions-Hälfte widmet sich der Autor zudem der Layer-Funktion und zaubert eine Multi-Kickdrum.
12:39
Die Funktion ist ziemlich effektiv für die Live-Performance und sehr schnell erklärt.
02:39
Die Funktionen auf der zweiten Synthesizer-Seite der zweiten Engine sind schon etwas nerdig, aber sinnvoll beim Sounddesign. Aus diesem Grund geht der Autor auf diese Funktionen ein.
08:55
Um die volle Kontrolle beim Sounddesign zu haben, lohnt sich ein Blick in die Soundsettings. Hier findet man Optionen für Velocity-Modulation, Klaviatur-Abhängigkeiten für das Filter und die Operatoren etc.
11:21

Kapitel – Sequenzer-Tricks Der Elektron-Sequenzer ist für seine Vielseitigkeit bekannt, denn Parameter/Soundlocks sowie unabhängige Taktlängen und vieles mehr bilden die Grundlage für dynamische und abwechslungsreiche Sequenzen. In diesem Kapitel stellt der Autor die entscheidenden Funktionen vor.
Gesamtspieldauer: 45:28

Titel Dauer Preis
Der Digitone hat vier Synthesizer-Spuren und kann dennoch wesentlich mehr als nur vier Sounds abfeuern. Mittels Soundlocks sind der Kreativität nahezu keine Grenzen gesetzt.
12:35
Mit Trigless Trigs lassen sich Parameterlocks ohne Noten-Eingabe definieren. Was theoretisch klingt, ist in der Praxis Gold wert. Warum? Das Verrät der Autor in dieser Lektion.
06:17
Mit den Trig Conditions sind absolut interessante Sequenzen mit Wahrscheinlichkeiten und mehr möglich. In diesem ersten Part dreht sich alles um die „Fill Condition“.
04:19
Im zweiten Part der Trig Conditions werden nun alle weiteren Vertreter in dieser Kategorie vorgestellt: Wahrscheinlichkeiten, Pre und so weiter.
11:56
Da der Digitone auch unabhängige Taktlängen unterstützt, lassen sich in wenigen Schritte interessante Polyrhythmen realisieren. Wie das genau funktioniert, erläutert der Autor in dieser Lektion.
05:56
Damit man abwechslungsreichere Sequenzen aufbauen kann, unterstützt der Digitone das Verketten von mehreren Pattern. Zwar ersetzt diese Funktionen nicht den fehlenden Song-Modus, aber dennoch lässt sich damit gut arbeiten.
04:25

Kapitel – Exkurs In diesem Exkurs-Kapitel geht es um die Sound-, Pattern- und Projekt-Verwaltung mit dem Digitone.
Gesamtspieldauer: 15:12

Titel Dauer Preis
Zugegeben, die Sound-Verwaltung bei Elektron mag auf den ersten Blick für Verwirrung sorgen, doch nach etwas Einarbeitung geht dies sehr effektiv von der Hand. Darum erläutert der Autor in dieser Lektion die unterschiedlichen Möglichkeiten.
06:41
Unspektakulär, aber sinnvoll: die Projekt-Verwaltung! Welche Optionen es gibt und was für einen schnellen Workflow am besten geeignet ist, sind die Themen in dieser Lektion.
03:06
Das Speichern von Pattern inklusive Noten und Sounds macht sehr viel Sinn und es lohnt sich, die Pattern-Verwaltung genauer anzuschauen. Warum? Diese Lektion gibt die Antwort!
05:25

Einzelvideo - Verabschiedung Autor Kai Chonishvili verabschiedet sich.
Gesamtspieldauer: 00:45

Titel Dauer Preis
Autor Kai Chonishvili verabschiedet sich.
00:45

Anmelden