Warenkorb

Produkte

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

NEU: EDIUS Praxistraining #7 – Layouter

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Kurzübersicht

Das umfassende Videotraining zum EDIUS-Layouter!

Verfügbarkeit: Auf Lager

29,90 €
Inkl. MwSt.
29,90 €
Inkl. MwSt.
 

EDIUS Praxistraining #7 – Layouter
Das umfassende Videotraining zum EDIUS-Layouter!

• Den Layouter  verstehen und beherrschen
• Konkrete Praxisbeispiele für zahlreiche Anwendungen
• Kreative Einsatzmöglichkeiten und fortgeschrittene Techniken
• Layouter-Profiwissen und Lösungen für typische Probleme
• Videotraining für PC, Mac und Tablet



Wie gut kennen Sie die Layouter-Funktion in EDIUS? Hand aufs Herz. Selbst Anwender, die schon viele Jahre mit EDIUS arbeiten, wissen oft nicht, welche vielseitigen Möglichkeiten in diesem mächtigen Werkzeug stecken!

In diesem Videolernkurs stellt EDIUS-Experte Thomas Wagner den Layouter umfassend, ausführlich und mit vielen Praxisbeispielen vor. Mit dem Layouter können Sie Fotos, Standbilder, Titel, Animationen oder Videoclips geometrisch im 2D- und 3D-Raum anpassen – das verschafft ungeahnte Möglichkeiten für eine Vielzahl von Anwendungsfällen.

Der Layouter ist das perfekte Werkzeug für Aufgaben wie die Anpassung von Fotos, Anpassung unterschiedlicher Bildformate, die Simulation von Kamerafahrten, Textanimation, Bild-in-Bild Darstellungen, Bildkorrekturen und vieles mehr. Auch beliebte Spezialeffekte wie eine Doppelgänger-Sequenz, das Ersetzen von Bildteilen oder die Anpassung an ungewöhnliche Social-Media-Formate lassen sich mit dem Layouter leicht und schnell umsetzen.

Aber Achtung! Bei der Arbeit mit dem Layouter lauern einige Fallen, die es zu vermeiden gilt. In diesem Kurs kommen diese natürlich auch zur Sprache und Sie erhalten praktische Lösungen für typische Probleme.

Lernen Sie mit diesem Kurs Schritt für Schritt, wie Sie den Layouter perfekt für Ihre Projekte nutzen und Ihr Publikum begeistern – Sie werden überrascht sein, mit welchen kreativen Möglichkeiten und überraschenden Kniffen Sie Ihre Filme noch besser machen können!

Hinweis zum EDIUS Aufbaukurs 1:
Im EDIUS Aufbaukurs 1 (zu EDIUS 6) wurde der EDIUS-Layouter bereits behandelt. In diesem neuen Praxistraining #7 finden Sie jedoch zahlreiche weiterführende Beispiele und Techniken. Außerdem basiert dieses Training auf der aktuellen EDIUS Version 9.

Aus dem Inhalt:
• Wichtige Layouter-Grundlagen
• Geometrische Anpassung (Größe, Position, Drehung, Zuschneiden)
• Anker-Einstellung verstehen und richtig einsetzen
• Bild-in-Bild-Effekte
•Titel mit dem Layouter in Szene setzen
• Layouter-Effekte (Schatten, Kontur, Deckkraft und Farbe)
• 3D-Raum nutzen
• Eigene Layouter-Vorlagen
• Passende Layouter-Standards festlegen
• Mit dem Layouter Animationen gestalten
• Kamerabewegungen/Kameraschwenks simulieren
• Titelanimation im 2D- und 3D-Raum
• Animationen mit Bezier-Kurven optimieren
• Schwenk- und Zoom-Effekte
• Lösungen für typischer Probleme und „Fallen“
• Layouter auf komplette Sequenzen anwenden
• Bildformate anpassen (16:9, 4:3 etc.)
• Layouter und Maskeneffekte kombinieren
• Spezialeffekte mit dem Layouter
• Ungewöhnliche Formate erstellen, z.B. für Social-Media
• Layouter-Alternativen für verschiedene Einsatzgebiete (GPU-FX, Umwandeln u.a.)
• Viele Tipps und Tricks für die Praxis

Geeignet für Anwender von:
• Grass Valley EDIUS

Das bietet dieser Videolernkurs für PC, Mac und Tablet:
• 70 Lektionen mit über 3 Stunden Gesamtlaufzeit
• Gestochen scharfe Videos in voller Auflösung
• Integrierte Lektionsbeschreibungen
• Setzen von eigenen Lesezeichen
• Suchfunktion zum schnellen Auffinden gewünschter Themenbereiche
• Skalierbares Abspielfenster mit Vollbildfunktion
• Videos mit iPad und anderen Tablets kompatibel

Systemvoraussetzungen:
• Windows PC ab 1,6 GHz, min. 512 MB Speicher
• Mac ab OS 10.6.x, min. 512 MB Speicher
• 1920 x 1080 Bildschirmauflösung
• Soundkarte

 

Autor Thomas Wagner
Sprache Deutsch
Laufzeit ca. 3 Stunden
Kompatibilität Android, iPad, Mac, PC
ISBN Nein
Download Größe Nein

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Kapitel- und Lektionsübersicht:

Einzelvideo - Einleitung zu diesem Kurs Einführung zum Kurs.
Gesamtspieldauer: 02:11

Titel Dauer Preis
Einführung zum Kurs.
02:11

Kapitel – Layouter–Grundlagen In diesem Kapitel geht es um wichtige Grundlagen zu den verschiedenen Funktionen des Layouters.
Gesamtspieldauer: 30:24

Titel Dauer Preis
Mit dem Layouter können Sie Fotos, Standbilder, Titel, Animationen oder Videoclips geometrisch anpassen. Das funktioniert im 2D- und im 3D-Raum. Diese Lektion erklärt die unterschiedlichen Methoden, den Layouter in EDIUS aufzurufen. Dazu erhalten Sie einen ersten Eindruck, was möglich ist.
05:31
In dieser Lektion erhalten Sie Informationen zur Änderung der Bildgröße über die Stretch-Funktion. Dabei wird unter anderem auch gezeigt, wie sich die Werte in Prozent oder Pixeln anzeigen lassen.
04:37
Wie Sie die Position des Bildes mit der Maus und durch numerische Angaben verändern, zeigt diese Lektion.
01:40
Mit den Layouter-Schaltflächen zur Positionierung kann der gewählte Clip schnell an einige Standardpositionen gebracht werden. Dabei ist es wichtig, welcher Modus für die Positionierung gewählt wurde (Underscan, Overscan oder Titlesafe). Diese Lektion erklärt auch den direkten Bezug zu den Projekteinstellungen (z.B. zur Overscan-Größe).
05:32
Der Anker ist ein wichtiger Bezugspunkt für die Clip-Positionierung. Diese Lektion erklärt den Zusammenhang zwischen Position und Anker – das sind wichtige Grundlagen!
03:28
In dieser Lektion lernen Sie die Möglichkeiten zum Drehen eines Bildes kennen. Das kann z.B. zum Geraderichten eines schiefen Horizontes sinnvoll sein (Stichwort: Wasser/Meer).
03:25
Hinweis zum Zusammenspiel zwischen Drehung und Platzierung des Ankers.
00:58
Hinweis und Beispiele zum Bild-/Seitenverhältnis.
02:05
Es gibt einige wichtige Tastenkombinationen, die die Arbeit mit dem Layouter einfachen. In dieser Lektionen lernen Sie alle kennen.
01:17
Mit dem Zuschneiden-Bereich des Layouters kann der sichtbare Bildausschnitt eines Clips individuell gewählt werden. In Kombination mit dem Umwandeln-Bereich ergeben sich vielfältige Möglichkeiten.
01:51

Kapitel – Fortgeschrittene Techniken Verschiedene fortgeschrittene Anwendungsbeispiele zum Einsatz des Layouters in der Praxis.
Gesamtspieldauer: 20:42

Titel Dauer Preis
Praxisbeispiel zur Umsetzung einer Bild-in-Bild-Darstellung (Picture-in-Picture) mit dem Layouter.
01:42
Ergänzung der Bild-in-Bild Darstellung um einen farbigen Rand. Dabei kommt auch die Pipette zur Aufnahme einer Farbe aus dem Bild zu Einsatz.
01:43
Beschreibung der Schatten-Funktion des Layouters.
01:12
In dieser Lektion erfahren Sie den Zusammenhang zwischen Deckkraft, Farbe und Hintergrund.
01:13
Der Layouter lässt sich optimal zur Platzierung von Titeln einsetzen.
02:34
In dieser Lektion lernen Sie die 3D-Funktionen des Layouters kennen. Konkret geht es um den 3D-Raum.
03:42
In dieser Lektion wird gezeigt, wie Sie Layouter-Vorlagen (Voreinstellungen) anlegen können. Damit lassen sich wiederkehrende Aufgaben schnell erledigen.
03:36
Hier erfahren Sie, wie man mit dem Layouter Standardvoreinstellungen für verschiedene Bildformate erstellen kann. So lassen sich u.a. Anpassungen vollautomatisch durchführen.
05:00

Kapitel – Animationen gestalten In diesem Kapitel geht es um die Erstellung von Animationen mit dem Layouter.
Gesamtspieldauer: 41:01

Titel Dauer Preis
Um Clips zu animieren, bietet der Layouter eine eigene Zeitleiste, mit der Parameter wie Position mittels Keyframes (Schlüsselbilder) über die Zeit geändert werden können. In dieser Lektion erfahren Sie die Grundlagen.
07:45
In diesem Praxisbeispiel wird gezeigt, wie Sie den Layouter nutzen können, um einen Kameraschwenk über ein Standbild zu simulieren.
02:52
In dieser Lektion wird gezeigt, wie Sie mit Bezier-Interpolation ein langsames, organisches Anfahren und Abbremsen der Bildbewegung realisieren kann. Das verleiht der Bewegung deutlich mehr Natürlichkeit.
04:15
Um den zeitlichen Ablauf einer Bewegung zu optimieren, lassen sich die Keyframes nachträglich verschieben. Dabei gibt es einiges zu beachten.
02:34
Dieses Praxisbeispiel zeigt, wie Sie einen Text mit dem Layouter in der Größe animieren können. Zusätzlich erhalten Sie wichtige Tipps, wie Sie die optische Qualität verbessern – und was auf keinen Fall funktioniert.
06:16
Ergänzung der Titelanimation mit einer Drehung im 3D-Raum.
02:04
Optimieren der Text-Animation durch Anpassen der Bezier-Interpolation zwischen den Keyframes. Auch der zeitliche Ablauf wird verbessert durch ein Verschieben der Keyframes.
07:15
In dieser Lektion erhalten Sie wichtige Informationen zum Ergänzen von Keyframes.
02:37
Timeline-Marker unterstützten Sie dabei, exakte Postionen im Layouter zu definieren.
02:04
In dieser Lektion erhalten Sie wichtige Animationstipps zum Anker. Anhand eines Praxisbeispiels wird erklärt, wie Sie genau definierte Positionen ansteuern. Konkret wird bei einem Foto auf das Gesicht einer Statue gezoomt. Mit diesem Wissen lassen sich komplexe Kamerafahrten gestalten.
03:19

Kapitel – Vorsicht Falle! Bei der Arbeit mit dem Layouter lauern einig Fallen, die es zu vermeiden gilt. In diesem Kapitel erhalten Sie Warnhinweise und praktische Lösungen. Diese Lektion führt ins Thema ein.
Gesamtspieldauer: 18:04

Titel Dauer Preis
Bei der Arbeit mit dem Layouter lauern einig Fallen, die es zu vermeiden gilt. In diesem Kapitel erhalten Sie Warnhinweise und praktische Lösungen. Diese Lektion führt ins Thema ein.
00:25
Schnell ist es passiert: ein „falscher“ Layouter öffnet sich. Warum das so ist, erfahren Sie in dieser Lektion.
01:39
Animationen werde nur im Vorschaufenster (Player-Fenster) von EDIUS gezeigt, nicht im Layouter selbst. Eine Erklärung.
01:18
In dieser Lektion wird gezeigt, was zu beachten ist, wenn Sie mit dem Layouter animierte Clips nachträglich verlängern oder kürzen.
02:20
In dieser Lektion wird anschaulich gezeigt, dass die im Layouter angelegten Standardeinstellungen direkt an Formate gekoppelt sind. Wenn die Ergebnisse im Layouter bei Ihnen „komisch“ aussehen – hier ist die Lösung!
04:09
Sie erstellen eine Animation, aber es werden keine Keyframes gesetzt? Das ist der Grund.
01:05
Im Layouter können Sie dank der Resampling-Methode einstellen, mit welchem Algorithmus das Skalieren (Vergrößern/Verkleinern) durchgeführt wird um das Bild optisch zu verbessern. Damit lassen sich perfekte Ergebnisse erzielen – oder leider auch genau das Gegenteil erreichen.
03:09
Wenn der Hintergrund bei Bild-in-Bild-Collagen schwarz bleibt – hier finden Sie die Lösung mit Erklärung.
00:54
Die richtige Reihenfolge bei der Anwendung von Filtern ist entscheidend für das Ergebnis. Kombination von Masken- und Layouter-Funktion.
01:34
Sie versuchen den Layouter ein zweites Mal auf einen Clip anzuwenden? Warum das keine gute Idee ist, erklärt diese Lektion.
01:31

Kapitel – Typische Praxisbeispiele In diesem Kapitel finden Sie Praxisbeispiele zu typischen Anwendungen für den Layouter.
Gesamtspieldauer: 52:07

Titel Dauer Preis
Praxisbeispiel zum Anpassen von Clips im 4:3-Seitenverhältnis (SD, DV) an ein 16:9-Seitenverhältnis (HDV, HD, FULL-HD, QFHD).
03:20
Praxisbeispiel zum Anpassen von Clips im 16:9-Seitenverhältnis (HDV, HD, FULL-HD, QFHD) an ein 4:3-Seitenverhältnis (SD, DV).
02:00
Praxisbeispiel zum Anpassen von Ultra-HD Clips (QFHD) an die HD-Auflösung (Full-HD).
01:53
Praxisbeispiel zum Anpassen von HD-Clips (Full-HD) an Ultra-HD-Clips (QFHD).
02:34
Besonderheiten beim Anpassen von Cinema-4K (17:9) an Ultra-HD-Clips (QFHD, 16:9).
02:30
Diese Lektion erklärt, wie Sie saubere Ränder erzeugen.
02:36
In diesem kombinierten Praxisbeispiel werden einige der bisher kennen gelernten Funktionen kombiniert, um einen Bildschwenk mit einem anschließenden Zoom-Effekt zu kombinieren.
05:52
Der zeitliche Ablauf des Praxisbeispiels aus der letzten Lektion soll jetzt noch optimiert werden. Dabei kann es hilfreich sein, für einzelne Abschnitte Standbilder zu verwenden, die sich problemlos zeitlich verlängern oder kürzen lassen.
01:49
In dieser Lektion erfahren wir weitere Details zu den bei der Bezier-Interpolation verwendeten Einstellungen.
03:20
Diese Video zeigt, wie Sie die angepassten Layouter-Einstellungen auf einen oder mehrere Clips kopieren.
01:18
In dieser Lektion wird anhand eines Praxisbeispiels gezeigt, wie man Layouter-Einstellungen einfach per Drag and Drop als Voreinstellung in der Effekt-Bibliothek von EDIUS ablegen kann.
02:14
Wie Sie mit dem Layouter ganz leicht eine Vierer-Splitscreen-Darstellung realisieren, zeigt diese Lektion.
02:48
In dieser Lektion werden nochmals einige der Möglichkeiten des Layouters in einem kombinierten Praxisbeispiel gezeigt. Dazu wird 1 Bild des Vierer-Splitscreens so vergrößert, dass es zum Vollbild wird.
02:33
In dieser Lektion wird gezeigt, wie Sie den Layouter in Kombination mit bewegten Texten (Lauf- oder Kriechtext) einsetzen.
02:52
Kombinieren Sie den Layouter mit dem Masken-Filter für Spezial-Aufgaben. In diesem Beispiel wird ein bewegter Text am Rand weich eingeblendet.
01:50
Der Layouter trumpft im Zusammenspiel mit Plug-ins von Drittanbietern richtig auf. Im Beispiel werden Glitzersterne mit proDAD Vitascene erzeugt. Dabei kommt es auch auf die richtige Reihenfolge an.
01:30
In dieser Lektion wird der Hintergrund unscharf gestaltet. Das ist bei Bild-in-Bild-Darstellungen interessant und auch wenn Hochkantvideos oder 4:3-Material in einem 16:9-Projekt verwendet wird.
03:12
So banal, wie gut. Wie jeder Filter lässt sich auch der Layouter ausschalten. Warum das sinnvoll ist, erfahren Sie in dieser Lektion.
00:50
Wenn die Wiedergabe ruckelt kann – muss aber – nicht gerendert werden. Hier erfahren Sie Wissenswertes rund ums Rendering.
01:39
In dieser Lektion kommt es zu einer ungewöhnlichen Begegnung: Eine Person tritt sich selbst. Wie Sie einen Doppelgänger-Effekt erschaffen mit Hilfe des Layouters, erklärt dieses Praxisbeispiel.
01:40
Mit dem Layouter lassen sich Bildformate flexibel anpassen. Aber das reicht nicht immer: Für Social-Media-Videos sind ungewöhnliche Bildformate Pflicht. Dieses Video erklärt, wie Sie ein 4:5-Video erstellen und ausgeben.
03:47

Kapitel – Layouter und Sequenzen Auch die Anwendung des Layouters auf komplette Sequenzen kann sinnvoll sein. In diesem Kapitel schauen wir uns einige Anwendungsbeispiele an.
Gesamtspieldauer: 10:33

Titel Dauer Preis
In dieser Lektion lernen Sie den Layouter auf Sequenzen anzuwenden. So lässt sich z.B. 4:3 Material schnell an ein 16:9‐Seitenverhältnis anpassen.
04:02
Komplexe Layouts lassen sich natürlich auch in Sequenzen zusammenfassen. Im Praxisbeispiel wird ein Vierer-Split-Screen geometrisch angepasst und mit einem Videohintergrund ergänzt.
03:09
Sequenzen lassen sich beliebig verschachteln. Dabei hat jede Sequenz seinen eigenen Layouter. Was Sie beachten müssen, erklärt diese Lektion.
03:22

Kapitel – Hilfreiche Alternativen zum Layouter In diesem Kapitel lernen Sie hilfreiche Alternativen zum Layouter kennen. Teilweise geht das mit Boardmitteln, teilweise mit kostenpflichtigen Plug-ins von Drittanbietern.
Gesamtspieldauer: 22:03

Titel Dauer Preis
In diesem Kapitel lernen Sie hilfreiche Alternativen zum Layouter kennen. Teilweise geht das mit Boardmitteln, teilweise mit kostenpflichtigen Plug-ins von Drittanbietern.
00:26
Nicht immer lassen sich perspektivische Anpassungen mit dem Layouter umsetzen. In diesem Praxisbeispiel wird ein Videobild nachträglich auf den Monitor eines Notebooks platziert. Sie erleben 2 Versuche: 1 x mit dem Layouter und 1 x mit dem Plug-in Newblue Video Effects. Dabei kommt der Filter Image-Mapper zum Einsatz.
06:52
Wenig bekannt, aber super gut: Mit den GPU-Effekten von EDIUS lassen sich ebenfalls geometrische Anpassungen durchführen. Als Besonderheit bieten diese Effekte u.a. Lichteffekte bzw. das nachträgliche Setzen einer Lichtquelle.
04:55
Auch in diesem Praxisbeispiel wird ein Videobild nachträglich auf den Monitor eines Notebooks platziert. Der Clou: mit Hilfe des Masken-Filters wird der Bereich des Monitors ausgestanzt, das Videobild mit dem Layouter skaliert und platziert.
03:28
In diesem Beispiel wir ein Doppelgänger erzeugt. Was mit dem Layouter nur begrenzt geht, wird mit dem Maskenfilter zum flexiblen Kinderspiel. Hier lassen sich Bereiche frei definieren um komplexe Illusionen zu erzeugen.
02:29
Genial! Mit dem Umwandeln-Filter gibt es den Layouter auch als Videofilter. Das ist ideal, um verschiedene Layouter-Einstellungen separat vorzunehmen und anschließend zu kombinieren. In diesem Praxisbeispiel wird ein animierter Text nachträglich positioniert und mit einem Schatten ergänzt.
03:53

Anmelden