Warenkorb

Produkte

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Ableton Live Schnelleinstieg

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Kurzübersicht

Das Videotraining für Ableton Live für Ein- und Umsteiger.

Verfügbarkeit: Auf Lager

19,00 €
Inkl. MwSt.
19,00 €
Inkl. MwSt.
 

Ableton Live Schnelleinstieg

• Das Videotraining für Ableton Live für Ein- und Umsteiger
• Alle Grundlagen anschaulich und verständlich erklärt

In etwa zweieinhalb Stunden die wesentlichen Grundlagen einer kompletten Musikproduktion mit „Ableton Live“ vermitteln: Geht das überhaupt?

Unser Autor und „Ableton Certified Trainer“ Nils Hoffmann hat ein Meisterstück abgeliefert. Denn durch seine fünfzehnjährige Erfahrung im Unterrichten von „Live“ ist es ihm heute möglich, solides Basiswissen und bewährte Produktionstechniken in so kompakter Form darzustellen: Von den Voreinstellungen bis zum Export eines fertigen Songs.

Der Zuschauer bekommt einen Überblick über die wichtigsten Werkzeuge zur Musikproduktion: Audiomaterial, Loops, Aufnahmen, MIDI-Instrumente, Effekte und Automationen. Und, vielleicht noch wichtiger, man erfährt hautnah, wie damit in der Praxis gearbeitet wird. Und hier kommt die große Erfahrung unseres Autors in der Vermittlung von Live ins Spiel: Er kennt sowohl die typischen Probleme eines Einsteigers, als auch die bewährten Methoden der Profis. Und er nimmt uns mit durch die Produktion eines Songs, und erklärt, warum sich „Live“ durch sein Konzept von „Session“ und „Arrangement“ von vielen anderen DAWs unterschiedet und wie man dieses Feature sehr einfach nutzen kann. Und gerade weil „Live“ einen unendlichen Vorrat an Funktionen für seine Benutzer bietet, ist es hier gelungen, klare Grenzen abzustecken und zu sagen: „DAS muß man am Anfang wissen.“ Die leichtverständliche und unterhaltsame Art der Erklärungen tut ein übriges, um diesen Kurs zu einem wunderbaren Einstieg in die Welt von „Live“ zu machen.

Tipp:
Aufbauend auf diesem Grundlagen-Training widmen wir uns in unserer „Hands On Ableton“ Live Reihe weiteren fortgeschrittenen Themen und Funktionen.



Aus dem Inhalt:
• Voreinstellungen
• Grundfunktionen
• Audiomaterial importieren und aufnehmen
• Aufnahmen schneiden und bearbeiten
• Rhythmische Anpassung („Warp“)
• Audio-Effekte
• Beats erzeugen
• MIDI-Instrumente
• Drum Racks
• Overdub-Aufnahmen
• MIDI-Noten editieren
• Variationen erzeugen
• Arbeiten mit Loops
• Mit einem Keyboard einspielen
• Session und Arrangement
• Szenen erstellen
• Arbeiten im Arrangement
• Automationen
• Exportieren und Speichern

Geeignet für Anwender von:
• Ableton Live

Das bietet Ihnen dieser Lernkurs für PC, Mac und Tablets:

• 2 Stunden 45 Minuten Gesamtlaufzeit
• Gestochen scharfe Videos in Full-HD Auflösung
• Integrierte Lektionsbeschreibungen
• Setzen von eigenen Lesezeichen
• Suchfunktion zum schnellen Auffinden gewünschter Themenbereiche
• Videos kompatibel mit iPad und anderen Tablets

Systemvoraussetzungen:
• Windows PC ab 1,6 GHz, min. 512 MB Speicher
• Mac ab OS 10.6.x, min. 512 MB Speicher
• 1920 x 1080 Bildschirmauflösung
• Soundkarte

Autor Nils Hoffmann
Sprache Deutsch
Laufzeit ca. 2,5 Stunden
Kompatibilität Android, iPad, Mac, PC
ISBN Nein
Download Größe ca. 490 MB

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich

Kapitel- und Lektionsübersicht:

Einleitung und Grundlagen Nach einer kurzen Einleitung wird das Arbeiten mit Audiomaterial in Audiospuren erläutert. Dabei werden viele Grundlagen von Live vorgestellt, z.B. der Browser, Audioeffekte und Abspielmodi.
Gesamtspieldauer: 58:25

Titel Dauer Preis
Begrüßung durch unseren Autor und „Ableton Certified Trainer“ Nils Hoffmann, der seine Begeisterung für „Live“ und das Konzept dieses Kurses erklärt.
02:50
Zunächst wird nach dem ersten Öffnen ein Blick darauf geworfen, was für den Anfang benötigt wird.
05:01
Los geht’s! Es werden erste Audiofiles importiert.
06:27
Audiofiles werden mit Effekten verändert.
03:45
In diesem Video werden die wichtigsten Effekte zur Veränderung von Audio-Material vorgestellt.
07:19
In der Clip-Ansicht gibt es diverse interessante Möglichkeiten, um das Abspielen von Audiofiles zu verändern.
06:26
In dieser Lektion wird gezeigt, wie in „Live“ aufgenommen werden kann.
05:25
Aufnahmen habe gute und schlechte Passagen. Hier kann man sehen, wie man die „Spreu vom Weizen“ trennt.
03:36
Einige Tipps aus der Praxis zum Aufnehmen von Audiomaterial.
04:57
In dieser Lektion wird gezeigt, dass das Schneiden von Audiomaterial in der „Session“-Ansicht nur bedingt möglich ist. In der „Arrangement“-Ansicht hingegen ist es ein Kinderspiel!
03:53
Mit der „Warp“-Funktion kann man Audiomaterial entweder dezent im Timing korrigieren. Oder sie für spektakuläre Manipulationen einsetzen.
08:46

MIDI-Spuren MIDI-Spuren funktionieren etwas anders: MIDI-Noten werden an ein MIDI-Instrument geschickt. Diese Funktionsweise eröffnet viele Möglichkeiten in der Musikproduktion.
Gesamtspieldauer: 40:47

Titel Dauer Preis
In dieser Lektion wird gezeigt, wie MIDI-Spuren erzeugt werden können, wie man sie mit Instrumenten belegt und anschließend MIDI-Clips und -Noten einfügt.
04:14
Beim Editieren von MIDI-Noten gibt es viele Möglichkeiten, um schnell(er) ans Ziel zu kommen. Hierfür wird nicht nur die Note in der rhythmischen Position und Länge bearbeitet, sondern auch ihre Anschlagsstärke („Velocity“).
06:54
Das Drum Rack ist ein Instrument, in dem viele unterschiedliche Klänge enthalten sein können. Diese Sounds lassen sich auf viele Arten verändern und austauschen. Es eignet sich allerdings nur bedingt zum Erzeugen von Melodien und Akkorden.
10:55
Um verschiedene Tonhöhen mit einem Instrument zu erzeugen gibt es geeignetere Geräte als das Drum Rack, z.B. die Instrument Racks. Hierfür gibt es in Live diverse Presets zu unterschiedlichen Kategorien (Bass, Strings, Keys, usw...).
09:25
MIDI-Instrumente lassen sich wunderbar mit einem Keyboard einspielen und aufnehmen. Sollten dabei Noten zu früh oder zu spät gespielt worden sein, lassen sich diese nachträglich quantisieren. Allerdings kann auch bereits bei der Aufnahme quantisiert werden. Außerdem können mit dem Overdub-Verfahren weitere Noten nachträglich hinzugefügt werden.
09:19

Variationen und Arrangement Sind erste musikalische Ideen entstanden, sollten diese nun variiert und arrangiert werden.
Gesamtspieldauer: 25:25

Titel Dauer Preis
Variation verhindert Langeweile beim Zuhörer. Daher werden für jedes Element Variationen nach einem bewährten Muster erzeugt.
05:24
Durch die entstandenen Variationen sind nun zahlreiche Kombinationen von Clips möglich. Verschiedene Zusammenstellungen können sehr einfach im Arrangement aufgenommen und damit festgehalten werden.
06:23
Eine Vorsortierung der Clips in Szenen erleichtert das Arrangieren.
04:18
Eine weitere Möglichkeit zum Arrangieren von Clips ist das Kopieren von Clips in der Session-Ansicht, um sie anschließend im Arrangement an der gewünschten Stelle einzufügen.
02:53
Die Session-Ansicht ist ein besonderes Feature von Live im Vergleich zu anderen Programmen. In dieser Lektion wird erklärt, warum dieses Konzept so hilfreich bei der Musikproduktion sein kann.
06:27

Auf dem Weg zum fertigen Song Typischerweise wird nun das Arrangement weiter verfeinert und zeitliche Verläufe (z.B. für die Lautstärke von Spuren) eingefügt. Abschließend wird der fertige Song exportiert und gespeichert.
Gesamtspieldauer: 41:30

Titel Dauer Preis
Hier wird ein kleines Arrangement vorgestellt, welches in den kommenden Lektionen verfeinert werden soll.
02:25
Häufig benötigt man in dieser Phase Befehle zum Duplizieren, Kopieren und Löschen. Dabei kann nicht nur Material, sondern auch Zeit hinzugefügt oder entfernt werden.
05:15
Verwendet man Loops im Arrangement, muß beachtet werden, dass Veränderungen alle Wiederholungen betreffen können. Daher wird es oft nötig sein, Loops zu teilen oder zu konsolidieren.
04:00
Im Arrangement ist es sehr leicht möglich, innerhalb von Clips einzelne Abschnitte zu löschen oder zu verschieben. Einige praktische Beispiele zeigen die Effektivität dieser Art der Bearbeitung.
08:03
Sollen (nur) an bestimmten Stellen Effekte zum Einsatz kommen, müssen Automationen erstellt werden, die festlegen, wo ein Gerät aktiv ist und wie sich dessen Einstellungen über einen Zeitraum verändern sollen.
08:47
Automationen können nicht nur auf Einzelspuren verwendet werden, sondern auch auf der Master-Spur. Auch das Aufnehmen von Automationen ist eine interessante Alternative zur Arbeit mit der Maus.
05:58
Ist der Song fertig, dann kann man ihn mit verschiedenen Optionen exportieren. Anschließend wird das Projekt so gespeichert, dass alle dafür notwendigen Daten auch in Zukunft verfügbar bleiben.
05:11
Im letzten Video verabschiedet sich der Autor Nils Hoffmann von den Zuschauern.
01:51

Einzelvideo - Ein Kurzüberblick über die verschiedenen Live-Videotrainings In diesem Infovideo gibt Nils Hoffmann einen Überblick über unsere weiterführenden Videotrainings zu Ableton Live.
Gesamtspieldauer: 17:58

Titel Dauer Preis
In diesem Infovideo gibt Nils Hoffmann einen Überblick über unsere weiterführenden Videotrainings zu Ableton Live.
17:58
fb